vertical draw down

Rauminstallation, 2014
Holz; Kunstharzlack; Schrauben; Acryl-Rohre; Reflex-Film selbstklebend; Scheinwerfer

vertical draw down

Ein übriggebliebenes, verlassenes Treppenhaus zu einer ehemaligen, bereits abgerissenen Tiefgarage bot eine vertikale Raumsituation, die das Material in einen Strom und Gegenstrom versetzt.
Unterschiedliche Kräfte ziehen aneinander, gegeneinander. Spannungen biegen und zerren das Holz über zwei Stockwerke in geführte Richtungen. Licht, bestehend aus angestrahltem, hochreflektierendem Material in Form von Neon-Röhren-Imitationen, unterstützt dieses Kräfteverhältnis im Raum. vertical draw down wurde zur luminale 2014 in Kooperation mit dem einwöchigen Interim-Projekt cab_in in Frankfurt gezeigt.

cab_in, Bespielung einer leerstehenden Immobilie in der Niddastraße im Frankfurter Bahnhofsviertel.
Ein Projekt von Jennifer Nastanovich und Janine Maschinsky zur luminale 2014.
Mit freundlicher Unterstützung von Deka Immobilien und dem Kulturamt Frankfurt.

COPYRIGHT © 2018 - Jennifer Nastanovich - Alle Rechte vorbehalten

vertical draw down/Bild 1 - vertical draw down/Bild 2 - vertical draw down/Detail 1 - vertical draw down/Detail 2 - vertical draw down/Detail 3 - vertical draw down/UG - vertcal draw down - cab_in, Niddastraße, Frankfurt am Main - cab_in Vernissage zur luminale 2014 - cab_in, EG - cab_in, anderswospiegelbar - cab_in, anderswospiegelbar  - cab_in, anderswospiegelbar, Detail - cab_in, Blick auf die Niddastraße - cab_in, OG, Paul Morgan, Klangperformance zur Finissage, The Architect - cab_in - cab_in - cab_in - cab_in, Blick OG - cab_in, Love - cab_in, luminale 2014 - cab_in, ursprünglicher Zustand/Bild 1 - cab_in, ursprünglicher Zustand/Bild 2 - cab_in, ursprünglicher Zustand/Bild 3 - cab_in, ursprünglicher Zustand/Bild 4 - cab_in, ursprünglicher Zusatnd/Bild 5 - vertical draw down, Flyer und Plakat, Vorderseite/Gestaltung Timo Lenzen - vertical draw down, Flyer, Rückseite -