KZ Katzbach

Von Mitte August 1944 bis 24.3.1945 bestand mitten in Frankfurt eines der schrecklichsten Konzentrationslager Hessens in den Räumen der Adlerwerke.
Es wurden Fahrgestelle für Panzerwagen, Schreibmaschinen, Fahrräder hergestellt.
Bis zu 1.600 Häftlinge waren zur Vernichtung durch Arbeit freigegeben. Die hohe Zahl der Toten legen ein furchtbares zeugnis ab.
Eine soeben veröffentlichte Untersuchung des Holocaust Memorial Museum in Washington hat eine astronmische Zahl an Stätten der Gewalt während des Nationalsozialismus zutage gefördert, sodass man davon ausgehen muss, dass es unmöglich war, "von alledem nichts gewußt zu haben".

Dennoch ist diese Tatsache in der Frankfurter Bevölkerung weitgehend unbekannt.

Um dem entgegen zu wirken finden ab März 2014, immer wieder Störungen und Irritationen im öffentlichen Raum statt.
Die Aktionen dauern bis Ende 2014.

Eine Homepage, www.kz-katzbach.de wird soeben eingerichtet.

1598_vorlageverstecktehinweise.jpg