Good News

Installation im Stadtraum von Kopenhagen
2012

PVC, Farbfolie, Aluminiumgestell
Schrift: ca. 100 x 700 cm

Schriftzug auf dem Dach einer Ladenzeile im Kopenhagener Stadtteil Tingbjerg

„In der Arbeit Good News (2012) stellen Grösch/Metzger die Frage nach dem Verhältnis von persönlicher Wahrnehmung und dem durch die Medien vermittelten Bild. Als großer Schriftzug prangen die Worte „Good News“ auf dem Dach einer Ladenzeile im Kopenhagener Stadtteil Tingbjerg. In den 1950er Jahren als Mustersiedlung am Rande der dänischen Hauptstadt entstanden, ist der Stadtteil heute in der öffentlichen Wahrnehmung geradezu Synonym für ein Problemviertel. Befeuert wird dies durch die einseitige, auf einzelne Extrembeispiele fokusierte, Berichterstattung der dänischen Medien mit Negativ-Schlagzeilen über Jugendkriminalität, Bandenkrieg und der Angst vor einer islamistischen Unterwanderung der Gesellschaft, die sich jedoch nicht mit der Wahrnehmung der Bewohner deckt. Good News lenkt den Blick auf den urbanen Raum als Feld für soziale und gesellschaftliche Parameter, die erst einmal nicht so einfach zu bewerten sindund dementsprechend einer längeren Auseinandersetzung bedürfen.“

Aus: Bettina Steinbrügge/Nina Herlitschka, Die Wucht des Widerstandes. Werkkatalog (2005-2012) Wiebke Grösch/ Frank Metzger, Revolver Publishing, Berlin 2012

1305_p1040915web.jpg
       
1305_dsc3977cs5web-1.jpg