Anfang

Rauminstallation, 2008
Papier; Karton; Magneten; Rigips, Holz

ANFANG
Kunstverein Friedberg, Friedberg

Rauminstallation mit zwanzig Büchern, die in Augenhöhe an den Wänden angebracht sind. Die Bücher, die mit einer Innenkonstruktion aus Magnet und Gegenmagnet versehen sind, enthalten Anfänge von autobiografischen Geschichten, die Bezug zueinander nehmen.
Die Hängung der Buchobjekte ist symmetrisch, präzise, beherrscht und kühl. Die Magneten erlauben eine geschlossene Form, die erst durch das Öffnen zum Lesen unterbrochen werden kann. Somit entstehen zwei Raumeindrücke: In geschlossener Form eine Anordnung minimalistischer Natur, wohingegen die geöffneten Bücher die Inhalte kommunizieren und den Raum aktiv beleben.

Anfang IV
Er wurde hereingeführt, zu seiner Linken und zu seiner Rechten je ein Polizist. Er wirkte nervös und gänzlich verloren. Er griff in seine Jackentasche und zog ein Päckchen mit Tabak heraus. Es war die gleiche Marke, die ich rauchte. Er betrat den Raucherraum. Ich hielt ihm meine Hand hin und stellte mich vor. Er griff zu.

Anfang X
Ich hatte zu dieser Zeit mein altes Grundig-Radio auf AFN eingestellt und immer, wenn ich nach Hause kam, schaltete ich es ein. An diesem Nachmittag war ich äußerst irritiert. Die Nachrichtenmoderatorinnen weinten und schluchzten, so dass ich kaum mehr ein Wort verstand. Sie wiederholten Unsinniges, ganz und gar Unglaubhaftes. Angeblich seien Passagierflugzeuge in die New-Yorker Zwillingstürme geflogen, die wiederum am einstürzen seien. Ich schaltete kopfschüttelnd das Radio aus. Dennoch eilte ich ein Stockwerk hinauf und klingelte bei meiner Nachbarin, in der Hoffnung einen Blick auf ihren Fernseher werfen zu können. Sie öffnete mir weinend die Tür und zog mich herein. Der Fernseher lief auf höchster Lautstärke.

COPYRIGHT © 2018 - Jennifer Nastanovich - Alle Rechte vorbehalten

Anfang/Geschlossen  - Anfang/Offen - Anfang/Detail I - Anfang/Detail II - Anfang/Detail III -